Fast alle Ex- Raucher/innen, die mit konventionellen Methoden zu rauchen aufhörten, berichten über Gewichtsprobleme.

Dies hat mehrere Ursachen, unter anderem:

  •  Der Organismus einer Raucherin/eines Rauchers benötigt etwa 300 Kcal pro Tag, um mit dem Sauerstoffmangel der Zellen, dem Kohlenmonoxid- Gehalt des Blutes und der Beseitigung der Giftstoffe zurechtzukommen. Du hast also nach dem Rauchstopp einen leichten Energieüberschuss, wenn Du Dich gleich ernährst und bewegst wie vorher.
  • Nikotin- Entzug fühlt sich so ähnlich an wie Appetit. Man neigt deshalb leicht zum Essen als Ersatz fürs Rauchen. Das kann fatale Folgen haben. Vor allem, wenn kalorienreiche Schleckereien, Chips, usw. gegessen werden.
  • Bereits nach wenigen Tagen verbessert sich der Geruchs- und Geschmackssinn. Das bedeutet, alles riecht und schmeckt besser. Und das macht natürlich auch Appetit.
  • Hunger wurde von manchen RauchernInnen einfach weggeraucht. Zigaretten und schwarzer Kaffee anstatt eines Frühstücks, das ist keine Seltenheit. Ein vernünftiges und schmackhaftes Frühstück ist zwar gesünder, aber es enthält eben mehr Energie als Zigarettenrauch.

Soweit so schlecht, aber das schaut ganz anders aus, wenn Du nun auf Deine eigene Art und Weise Dein Leben änderst, denn:

Schlank sein geht einfach nach dem Rauchstopp

  • Null, Komma null Zwischenmahlzeiten. Nichts. Nada. Rien. Keine Ausnahme. Punkt
  • Du bewegst Dich bei jeder Gelegenheit und gehst jede Treppe, die Du schaffst, zu Fuß.
  • Maximal 3 Mahlzeiten am Tag mit mindestens 6 Stunden Abstand.
  • Du isst vollwertig, bio, nährstoffreich, mit Abwechslung und natürlich kochst Du alles frisch.

Simpel, aber nicht einfach, (zumindest am Anfang).

Aber es funktioniert.

Wenn das Unbewusste mitmacht.

Und wie können wir mit dem Unbewussten kommunizieren?

Richtig – Im Zustand der meditativen Trance.

Aus diesem Grunde praktizieren wir Meditation in meinen Kursen ????

Und das hermetische Gesetz funktioniert:

  • wie innen, so außen.
  • Ist innen Frieden, purzeln außen die Pfunde.
  • Die Selbst- Liebe wächst, und der Appetit lässt nach.

Schritt für Schritt, ein Tag nach dem Anderen.

Und nichts kann Dich zufriedener machen,

als die Erfahrung von Selbstwirksamkeit und das Erreichen eines immer schon erträumten Zieles.

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken