Was ist Achtsamkeit?

 

Ein wesentlicher Faktor glücklich zu sein liegt in Gelassenheit – doch leben wir leben in einer sehr schnellen Zeit, sind selber ständig in Bewegung und unzähligen Informationen ausgesetzt. Es wird schwer den Augenblick an sich heranzulassen. In Momenten, in denen wir mehrere Dinge gleichzeitig oder automatisiert erledigen, wenn eingeschliffene Gewohnheiten uns steuern oder wir Lösungswege nur aus einer Quelle beziehen sind wir NICHT achtsam.

Auch wenn wir glauben, etwas schon zu wissen, sind wir nicht mehr präsent  und achtsam.

Eine der in der Forschungsliteratur am häufigsten zitierten Definitionen stammt von Dr. Jon Kabat-Zinn. Er definiert Achtsamkeit als eine bestimmte Form der Aufmerksamkeit, die

  • absichtsvoll ist,
  • sich auf den gegenwärtigen Moment bezieht (statt auf die Vergangenheit oder die Zukunft), und
  • nicht wertend ist.

Historisch betrachtet ist „Achtsamkeit“ vor allem in der buddhistischen Lehre und Meditationspraxis zu finden. Ende der 1970er Jahren wurden erste wissenschaftliche Studien zum Einsatz von Achtsamkeitsmeditation im Bereich der Psychotherapie durchgeführt. Einen entscheidenden Einfluss hatte hierbei die Arbeit von  Jon Kabat-Zin der Achtsamkeitstechniken (inzwischen bekannt als Achsamkeitsbasierte Stressreduktion oder MBSR) einsetzte.

Achtsamkeit ist zentraler Bestandteil meiner Arbeit – sei es als Arbeitsmediziner oder als Meditationslehrer

– und natürlich in meinen Online Kursen 🙂

 

Hier noch ein Link zu einem Interview in Spiegel Online zum Thema Achtsamkeit heute

 

 

2 Kommentare

  1. Achtsamkeit,Gelassenheit,schon diese Worte machen etwas mit mir, jedoch gelingt es mir immer nur sehr kurz, mich darauf zu konzentrieren. Ich verfalle dann immer wieder auf diese Gedankenmuster die mir auf Dauer nicht gut tun. Ich verbaue mir damit alles und fühle mich dabei nicht wohl.Das geht soweit das ich sogar den Sinn des Lebens nicht mehr erkenne .
    was würde mir helfen, neue Denkmuster zu denken ,die mir die Freude und diese schöne Gefühl der Zufriedenheit zurück bringen

    • Danke für Deine offenen Worte – vielen Menschen geht es so, trauen sich aber nicht, dies auszudrücken. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mal in Wien oder Bad TAtzmannsdorf bei einer meiner Veranstaltungen mitmachen würdest, denn diese heilsame Gruppenerfahrungen würden Dir sicher sehr gut tun, herzliche Grüße Tobias

Einen Kommentar abschicken