Meditation ist pure Medizin – zum Tag der seelischen Gesundheit am 10.10.2018

von | 6. Okt 2018 | Allgemein, Artikel | 1 Kommentar

Meditation ist pure Medizin fürs Gehirn

Mich persönlich fasziniert immer wieder besonders, dass Meditation nicht nur messbare positive Auswirkungen auf diverse Körperfunktionen hat, sondern bei regelmäßigem Training auch die Morphologie des Gehirns verändert:

So werden Neuralkreise aktiviert und neue Fortsätze und Kontaktstellen zwischen den Nerven gebildet. Sogar die sogenannte graue Masse gewinnt durch regelmäßiges Meditieren an Volumen.

Diese Fähigkeit des Gehirns zur Umbildung wird fachsprachlich Neuroplastizität oder neuronale Plastizität genannt. Während man früher dachte, dass das Gehirn eines erwachsenen Menschen sich nicht mehr wesentlich verändert, wissen wir heute, dass unser Gehirn praktisch das ganze Leben lang äußerst formbar bleibt.

Eine Aufgabe der Meditativen Medizin, wie ich sie Dir auf www.tobiasconrad.com darlege, besteht darin, dieses Potenzial der Neuroplastizität für positive Veränderungen nutzbar zu machen.

Was tibetische Mönche Besonderes unter der Haube haben

Eine der ersten großen und auch bekanntesten Studien zu den mittels Meditation möglichen positiven Veränderungen in der Gehirnstruktur stammt von dem US-amerikanischen Hirnforscher Richard Davidson. Dieser hat umfangreiche Untersuchungen an meditierenden tibetischen Mönchen durchgeführt.

Dabei konnte Davidson deutlich belegen, dass erfahrene Mönche die Fähigkeit besitzen, den präfrontalen Cortex und das limbische Zentrum zu stimulieren.

Dies ist genau die Region in unserem Gehirn, die mit Dingen, wie Erkenntnis, positiven Emotionen und einer Regulierung unserer Gefühle in Verbindung gebracht wird.

Ein Verbesserter Signalfluss und mehr Hirn dank Meditation

Eine weitere Untersuchung erbrachte den Beweis, dass Meditation eine stärkere positive Veränderung von Nervenfasern im Gehirn gewirkt als reine Entspannungsübungen. Konkret gelang es Wissenschaftlern zu demonstrierten, dass eine regelmäßige meditative Praxis zu einem schnelleren Signalfluss im anterioren cingulären Cortex bewirkt. Dies ist der vordere Teil der Hirnrinde, der mit der Kontrolle von Emotionen und mit der Fähigkeit zur Konfliktlösung in Verbindung gebracht wird.

Darüber hinaus führte eine Studie der deutschen Hirnforscherin Dr. Britta Hölzel zu der verblüffenden Erkenntnis, dass Meditation sogar eine Zunahme der grauen Substanz (Hirnzellen) fördert.

Geistig fit bis ins höhe Alter hinein per Yoga und Meditation

Eine Studie aus Deutschland und den USA zeigt, dass Meditation und Yoga die negativen Effekte von Alterung auf Intelligenz und Gehirn verringern. Gewöhnlich lassen mit zunehmendem Alter unsere kognitiven Fähigkeiten nach. Zu diesen zählt die sogenannte fluide Intelligenz, also die Fähigkeit zum Lösen neuartiger Aufgaben.

Doch jetzt haben Forscher festgestellt, dass die fluide Intelligenz bei erfahrenen Yoga-Praktizierenden und Meditierenden deutlich weniger schnell abnimmt als bei Menschen, die keine solche Praxis ausüben.

Meditation ist sogar gut für die Gene

Eine internationale Forschergruppe um Dr. Perla Kaliman hat herausgefunden, dass sich Meditation sogar positiv auf die sogenannte Genexpression, also die Regulation der Aktivierung und Deaktivierung der Gene, auswirken kann. Diese Forscher konnten klar aufzeigen, dass durch Achtsamkeitsmeditation die Aktivierung der mit Entzündungsreaktionen in Zusammenhang stehenden Gene gesenkt werden kann.

Eine weitere Studie zeigt, dass sich Achtsamkeits- und Entspannungstechniken positiv auf die Aktivität jener Gene auswirken, welche für die Immunfunktion, den Energiestoffwechsel und die Insulinausschüttung verantwortlich sind.

Also, wann bist DU dabei?

Termine bei und mit Tobias Conrad findest Du hier

Meditations – Termine:

Mittwoch, 10.10.2018, 17:30 – 18:15 Uhr:

Mittwoch, 17.10.2018, 17:30 – 18:15 Uhr:

Mittwoch, 24.10.2018, 17:30 – 18:15 Uhr:

Mittwoch, 31.10.2018, 17:30 – 18:15 Uhr:

“Gesunde (Selbst-) Führung” –  Vortrag und geleitete Meditation

Im Aktivraum im 2. Stock REDUCE HOTEL VITAL ****SUPERIOR,  ELISABETH-ALLEE 2, 7431 BAD TATZMANNSDORF

Ziel: Innere Ruhe, Freude und Kraft, um dem Alltagsstress und Erkrankungen mit Zuversicht begegnen zu können.

Eine Anmeldung ist nicht nötig – bitte einfach rechtzeitig da sein und 20,- € Teilnahmegebühr mit bringen.

Wie? Kein Dresscode, keine Vorkenntnisse notwendig, bequeme Kleidung und eine Decke  sind vorteilhaft, aber auch kein Muss.

Schuhe bitte vor dem Raum ausziehen – ggf. bitte Socken oder Hausschuhe mitbringen.


Bis dahin freue mich sehr über Deine/Ihre Teilnahme an meiner Online Meditation Class 🙂

Hier geht es zur Meditation Class

Du bist bereits Teilnehmer der Meditation Class? Dann klicke einfach auf diesen Link, um direkt zur Kursseite zu gelangen: Hier geht es zur Kursseite

——————————————————————————————————————-

 

 

1 Kommentar

  1. Lieber Roland!
    Danke für diesen höchst interessanten Beitrag zur Wirksamkeit der praktizierenden Meditation und Auswirkung auf das Gehirn. Mfg Maria

Einen Kommentar abschicken

Melde dich jetzt für den Meditation Circle an!

Trage einfach deinen Namen und E-Mail-Adresse ein und du erhältst regelmäßig meditative Inspirationen von mir. 

Vielen Dank für deinen Eintrag. Bitte gehe nun zu deinem Postfach und halte nach einer E-Mail mit Betreff "Bitte Eintrag bestätigen" Ausschau. Klicke auf den Bestätigungslink in der Mail, damit du die täglichen Inspirationen von mir erhältst.